B U S I N E S S

ÜBER DIE KRAFT EINES STARKEN NETZWERKS


IM INTERVIEW MIT MALAIKA RAISS

0 8 . D E Z E M B E R 2 0 1 9

Wie baut man ein nachhaltiges Netzwerk?

Aufdringlich, unsympathisch, fast wie schlechtes Dating. Klar, jede von uns steckte bestimmt schon mal in dieser Situation: Unangenehme Gespräche, die einfach keine Fahrt aufnehmen wollen und nicht über den Eisbrecher am Buffet hinauskommen. Dennoch bin ich der festen Überzeugung, wir sollten dem Thema Netzwerken eine Chance geben, denn immerhin 85% der Jobs werden durch Networking vergeben.

Malaika ist Gründerin des gleichnamigen Modelabels MalaikaRaiss und aus der Berliner Modewelt nicht mehr wegzudenken. Seit 2010 steht MalaikaRaiss für lässig femininen Chic und Highend-Mode mit Wohlfühlfaktor. Wir sind nicht nur große Fans ihrer Mode, vor allem sind wir dankbar für die Unterstützung der Designerin. Denn Malaika hat uns in den letzten Monaten, bei der Gründung von DAERE, immer wieder mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Wir haben uns mit ihr darüber unterhalten, welchen Stellenwert Netzwerken für sie hat.


__D A E R E : Welche Rolle spielt Netzwerken für dich und dein Business? Was sind Vorteile, wenn man gut vernetzt ist?

M A L A I K A : Zu Beginn meiner Selbstständigkeit bzw. bei Gründung meiner Brand habe ich das Netzwerken total unterschätzt. Heute ist es für mich essentiell wichtig. Nicht nur das ständige Erweitern meines Netzwerks, die Pflege der Kontakte, das gegenseitige Supporten und der Austausch, sondern vor allem echte Meinungen einzuholen und gemeinsam zu brainstormen sind Motor für neue Projekte und oft auch wichtig für strategische Entscheidungen.


"Echte Meinungen und gemeinsames Brainstormen sind für mich der Motor für neue Projekte."

M A L A I K A R A I S S

__D A E R E : Viele Frauen meinen von sich, dass sie nicht gut socializen. Können sie trotzdem gute Netzwerkerinnen sein?

MALAIKA: Ich bin auch überhaupt nicht gut im Socializen – wenn es aber um echte Inhalte geht, dann brenne ich auch für ein Thema und ich glaube so lange man authentisch und ehrlich kommuniziert, ergibt sich automatisch so ein Drive. Und darauf kommt es an. Ich bin ein eher schüchterner Typ, leise und bedacht, ich denke, man kann definitiv lernen mehr aus sich rauszugehen und die Hemmschwelle jemanden anzusprechen überwinden.

__D A E R E : Netzwerkst du lieber persönlich oder digital? Welche Plattformen nutzt du und wo siehst du die jeweiligen Vorteile?

MALAIKA: Sowohl als auch. Persönlicher Kontakt ist wichtig, man muss ja auch irgendwie auf einer Wellenlänge sein, das lässt sich digital schwer ausloten. Ich würde mich als sehr verbindlich bezeichnen und wenn mein Netzwerk mich braucht, dann bin ich da, das kann dann auch remote von überall sein und per Facetime, Group Chat oder Direct Message. Da nutze ich die digitalen Kanäle um möglichst viel zu multitasken.

__D A E R E : Netzwerken für Anfänger: Hast du konkrete Tipps zum Start?

MALAIKA: Überlege dir ein Ziel, sei dir klar über welche Idee, welches Thema du sprechen möchtest, bei was du Hilfe benötigst und erzähle es jedem – wirklich jedem! Denn manchmal entsteht ein Netzwerk auch zufällig. Stehe aber auch selbst für das ein, was du auch von anderen in Anspruch nimmst.

VERNETZT EUCH MIT MALAIKA VIA INSTAGRAM UND LINKEDIN