P E R S O N A L D E V E L O P M E N T

SELBSTWERT UND MINDSET


IMULSE FÜR EIN POSITIVES SELBSTWERTGEFÜHL VON TATJANA SCHUMACHER

1 8. F E B R U A R 2 0 2 0

Wie wir unser Selbstwertgefühl positiv beeinflussen können

Tatjana Schumacher ist Mitgründerin und Geschäftsführerin von THE HAUS Apparel und systemische Coachin bei Change Campus. Was vielleicht auf den ersten Blick gar nicht zusammenpasst, vereint aber eine große Basis: In beiden Bereichen beschäftigt sie sich mit den Geschichten von Menschen.

Mit uns teilt Tatjana wertvolle Impulse, wie wir langfristig daran arbeiten können, ein gesundes Selbstwertgefühl aufzubauen. Wer Tatjana näher kennenlernen möchte, schaut am besten direkt hier in der Dialog mit Kinga. Mehr zum Thema findet ihr auch hier im Interview mit Christina Danetzky.


Lerne dich selbst kennen

Klingt banal, klingt esoterisch, klingt abgedroschen, aber der Begriff „Selbstwert“ erklärt es schon: Es geht um dich. Es ist nicht möglich sich über seinen eigenen Wert bewusst zu werden, wenn ich mir nicht über meine eigenen Stärken und Schwächen bewusst bin. Mache folgende Übung: Überlege dir drei Dinge, die du an dir magst und sprich sie laut aus. Achte dabei auf deine Körpersprache, deine Stimme und die Formulierung. Kannst du drei Dinge aufzählen und mit breiter Brust von dir behaupten, dass du sie gut kannst oder gut mitbringst? Sagst du, dass du diese Dinge als gut empfindest oder dir andere Menschen immer sagen würden, dass du das gut kannst? 

Anhand dieser Antworten kannst du für dich selber herausfinden, was diese Aussagen mit dir machen und wie sie dir helfen können. 


"Die Punkte, die nach einem Streit oder Konflikt tiefer sitzen und mich triggern, sind meist die, die mein persönliches Wertesystem angegriffen haben."

T A T J A N A S C H U M A C H E R

Lass dich lieben und nimm Komplimente an

Wir leben in einem Land in dem Komplimente häufig so ausfallen: „Das hast du nicht schlecht gemacht!“ oder „Das sieht eigentlich ganz gut aus!“. Die Mentalität macht es uns hier also auch schon nicht leicht, aber eine gute Beziehung zu dir selbst kann bewirken Komplimente anzunehmen und genauso gut mit Kritik umzugehen. Der Kritikteil ist wesentlich komplexer, deshalb starte mit den Komplimenten. Verteile selber welche und achte bei der nächsten Annahme eines Komplimentes darauf, dass du es einfach so stehen lassen kannst, ohne es zu relativieren oder zu erklären. 

Dann machst du einen guten Schritt zur Selbstliebe und das ist bekanntlich der erste Schritt, auch Liebe empfangen zu können. 

Schaffe ein felsenfestes Fundament

Ich sehe immer wieder, wie Menschen sich von ihren Partnern, ihrem Aussehen, ihrem Job und ähnlichem abhängig machen. Keine Frage haben diese Punkte in unserem Leben einen starken Einfluss auf uns. Wichtig ist aber, dass unser Selbstwert nicht von einem Pickel oder einem Partner abhängt. Das Fundament deines Selbstwertes ist zum einen die Genetik und zum anderen sind es deine Gedanken. Dein Mindset lässt deinen Wert steigen oder sinken. Sobald du für dich dein Fundament gefunden hast, wie zum Beispiel durch die drei Dinge, die du wirklich gerne an dir magst, kannst du gestärkter in Situationen gehen, die an deinem Selbstwert rütteln wollen. 

Was wir mit Menschen in Beziehungen jeglicher Art machen sollten, die unseren Selbstwert schmälern, erklärt sich hoffentlich von selbst.  

VERNETZT EUCH MIT TATJANA VIA INSTAGRAM & LINKEDIN.